Website-Box CMS Login
... zur Startseite
Navigation
header_ustadtplatz_01

Schärdinger Literaturtag

Zum sechsten Mal findet der Schärdinger Literaturtag des Kulturvereines Schärding am Samstag, den 23. November von 15 bis 19 Uhr statt. Heuer ist er ganz dem Jahresmotto 2019 „Glück“ gewidmet. Eingeladen wurden österreichische Autoren, die das Suchen und Finden des Glücks thematisieren und im Festsaal der Volksbank Schärding aus ihren Büchern lesen. Den Beginn macht der aus Steyer stammende Autor Erich Hackl, er wird aus seinem Buch „Im Leben mehr Glück“ lesen, indem er über Lebensgeschichten von Menschen erzählt, die für eine bessere Welt gekämpft haben. Wie ist es ihnen dabei gegangen und was blieb vom Traum einer besseren Welt über? Ist es das kleine Glück, das schlussendlich siegt wie inspirierende Begegnen und Freundschaften? Den zweiten Auftakt macht die aus Tirol stammende Autorin Maria Eliskases, sie gibt Einblicke in ihren Roman „Olivenkern“, in dem sie ihre Kindheitserinnerungen niederschrieb. Die Schärdinger Autorin Helga Hofer hat in ihrem Buch „An Marysia“ Briefe von Sofia und Hans Joachim Breustedt an ihre Tochter Marysia gesammelt, diese lebten während des zweiten Weltkrieges in einem Warschauer Ghetto und waren täglich der grausamen und lebensbedrohlichen Herrschaft der NS ausgesetzt. Erstaunlicherweise lassen sich sogar in solchen Situationen glückliche und herzerwärmende Momente finden. Gelesen werden die Briefe von Iris Gumpenberger.

Karten-Info:
VVK-Karten sind beim Kulturverein Schärding (Mo/Mi/Fr 9-12 Uhr) erhältlich. Erwachsene: € 12, Jugendliche bis 18 Jahre frei. www.kulturverein-schaerding.at

Pressebild_ErichHackl_cFoto-Maurice-Haas-Diogenes-Verlag_300dpi (628x800)

zum Seitenanfang
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK