<link rel="stylesheet" media="all" href="//www.etracker.de/cnt_css.php?et=qsgAVb&amp;v=4.0&amp;java=n&amp;et_easy=0&amp;et_pagename=&amp;et_areas=&amp;et_ilevel=0&amp;et_target=,0,0,0&amp;et_lpage=0&amp;et_trig=0&amp;et_se=0&amp;et_cust=0&amp;et_basket=&amp;et_url=&amp;et_tag=&amp;et_sub=&amp;et_organisation=&amp;et_demographic=" />
... zur Startseite
Navigation
header_radfahren_02

Donauradweg R1

Donauradweg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Parallel zum silbrig-blauen Band des mächtigen Stromes schlängelt sich der etwa 365 Kilometer lange Donauradweg.

 

Zauberhafte Städtchen, atemberaubende Ausblicke und eine Fülle von Eindrücken machen die Radroute zwischen der bayerischen Dreiflüssestadt und der slowakischen Hauptstadt Bratislava zu einer der beliebtesten Europas. Das fahrradfreundliche Schärding ist ein idealer Ausgangspunkt für den Donauradweg. Genießen Sie auf österreichisch- oder bayerischer Seite die reizvolle Naturlandschaft des Unteren Inns, bevor Sie östlich von Passau mit dem Drahtesel die Dreiflüssestadt Passau und somit den Donauradweg erreichen.

 

Der Radweg verläuft meist nah an der Donau und auf Ihrem Weg flussabwärts spüren Sie, dass es immer leicht bergab geht. Ein grandioses Naturspektakel erleben Sie in der Schlögener Schlinge, wo der massive Untergrund den Strom in eine doppelte Kurve zwingt.

 

Tipp: Auf dem Weg von Schärding nach Passau kommen Sie in Wernstein vorbei. Das "Wahrzeichen" von Wernstein, die 17 m hohe Mariensäule aus Sandgestein und Granit, wäre ein Foto wert.


Linktipp
Auf www.donauradweg.at finden alles über den beliebtesten Radweg Österreichs. 


Gesamtlänge 365 km von Passau bis Bratislava

 

Radreisebüros:

zum Seitenanfang