... zur Startseite
Navigation
header_radfahren_02

Römerradweg R6

Roemerradweg Skizze

Ein erlebnisreicher Drahtesel-Ritt in die Vergangenheit verbindet die Dreiflüssestadt Passau mit dem glitzernden Wasser des Attersees und führt dann weiter nach Wels, eine Handelsstadt aus alten Zeiten.

 

Eine Zeitreise mit dem Rad verspricht der Römerradweg von Passau nach Enns. Ein besonders schöner Teil des Weges führt durch das Innviertel. Der Römerradweg verbindet Freizeitspaß mit Geschichtsstunde und Naturerlebnis. Durch geringe Steigungen und gut ausgebaute Wege ist er bestens für Familien geeignet. Römerhelme entlang der Strecke weisen Radlern den rechten Weg. Der „R6“ ist durchgehend mit Infotafeln bestückt, die die Pedalritter über Leben und Wirken der Römer im Innviertel informieren.


Für Naturfreunde & Hobbyhistoriker
Von Bayern kommend überquert man beim Schloss Frauenstein in Mining den Inn und ist mitten im „Europareservat Unterer Inn“. In Kirchdorf lohnt es sich, Halt zu machen und von der Aussichtsplattform einen Blick auf die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt zu werfen: Allein 300 Vogelarten wurden hier gezählt. Auch ein Abstecher ins nahegelegene Chorherrenstift Reichersberg oder zur Falknerei auf der Burg Obernberg ist empfehlenswert.


In der Stadt Altheim warten auf die Radler zwei besondere Geschichts-Schmankerl: das Römer-Erlebnismuseum „Ochzethaus“ und die Ausgrabung einer römischen Villa Rustica in der Ortschaft Weirading.

 

Gesamtlänge 200 km von Passau bis Wels.

 

Roemerradweg Titelbild   DOWNLOAD RÖMERRADWEGKARTE

 

 

   DOWNLOAD RÖMERRADWEGKARTE

   ENGLISCH

 

   BESTELLUNG (kostenlos)

zum Seitenanfang